Sickinger Höhe

Die Sickinger Höhe ist eine Landschaft im Südwesten  von Rheinland-Pfalz, deren östliche Grenze der Pfälzerwald bildet. Benannt wurde die Sickinger Höhe nach dem Adelsgeschlecht  der Sickinger, denen im Mittelalter ein Großteil der Gegend gehörte. Der Radweg Sickinger Höhe verläuft am westlichen Rand des Pfälzerwaldes und führt auf die Hochfläche der Sickinger Höhe oberhalb des Queidersbachs, von der sich ein herrlicher Panoramablick  über den Pfälzerwald bietet. Der 36 km lange Radrundkurs führt auch am  Museum „Sickinger Höhe“ in Queidersbach vorbei, wo sich der Besucher  einen Überblick  von der Frühgeschichte bis in die jüngste Vergangenheit der Region verschaffen kann.

Anreise Auto oder Bahn
Start/Ziel Bahnhof Waldfischbach Burgalben
Länge 36 km
 Schwierigkeitsgrad  mittel

Wegbeschreibung:

 

Startpunkt der Rundtour ist der Bahnhof in Waldfischbach-Burgalben.  Über die Bahnhofstraße gelangen Sie zur Hauptstraße von Waldfischbach-Burgalben, wo Sie der Beschilderung des Südwestpfalz-Radwegs in südlicher Richtung folgen. Sie verlassen Waldfischbach über die Hoheneinöder Straße in Richtung Hermersberg und biegen auf der K 23 der Radwegbeschilderung des Südwestpfalzradwegs folgend  links auf einen asphaltierten Weg ab, der zunächst leicht, nach 3 km stark ansteigend durch das romantische Klappertal  vorbei am Hermersberger Wasserhaus (Einkehrmöglichkeit) nach Hermersberg führt. Nach Hermersberg fahren Sie auf dem straßenbegleitenden Radweg bis nach Weselberg. Vor Weselberg verlassen Sie  den Südwestpfalzradweg und zweigen auf den Sickinger Mühlenradweg in Richtung Landstuhl ab. Bis Bann bleiben Sie auf diesem Radweg und genießen unterwegs den fantastischen Panoramablick über den Pfälzerwald und über die Sickinger Höhe. Ab Bann folgen Sie der Radwegbeschilderung Queidersbach und ab Queidersbach der Radwegbeschilderung Waldfischbach-Burgalben. Nach Queidersbach radeln Sie leicht bergab über Linden, Horbach und Steinalben auf dem Pfälzerwald-Radweg entlang des Queidersbachs und nach Steinalben entlang der Moosalb zum Ausgangspunkt Waldfischbach-Burgalben zurück.  

Einkehrmöglichkeiten:

Unmittelbar an der Strecke:

Zwischen Waldfischbach und Hermersberg:

Hermersberger Wasserhaus

www.hermersberger-wasserhaus.de/

In Weselberg:

Lence (Gasthaus Neumayer)

In Bann:

Restaurant Steinalb

www.steinalb.de/