Dicke Eiche - Teufelstisch Rundtour

Der 14 m hohe Sandsteinfelsen „Teufelstisch“ in Hinterweidenthal ist wohl der markanteste Felsen in der Pfalz. Unterhalb dieses Wahrzeichens der  Urlaubsregion Hauenstein beginnt der 24 km Rundkurs über Hauenstein, Dahn und der  Wegkreuzung „Dicke Eiche“. Der namensgebende Baum war eine 300-jährige Eiche, die 1994 einem unbegreiflichen Vandalismus zum Opfer fiel. Unbekannte sägten ihren Stamm an. 2011 musste sie aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Die Radstrecke  bietet mit der sagenumwobene Burgruine Altdahn und mit dem 70m hohen Felsen „Jungfernsprung“ in Dahn zwei weitere attraktive Sehenswürdigkeiten.

Außer dem 2 km langen Aufstieg vom Hauensteiner Paddelweiher bis zur „Dicken Eiche“ gibt es auf diesem Rundkurs keine weitere nennenswerte Steigung.

 

Eine interaktive Karte der Tour finden Sie unter:

https://www.outdooractive.com/de/radtour/pfalz/dicke-eiche-teufelstisch-rundtour/109326956/

Anreise Auto oder Bahn
Start/Ziel
Bahnhof Hinterweidenthal
Länge 29,3 km
Schwierigkeitsgrad mittel

Wegbeschreibung:

Startpunkt dieser Radtour ist der Bahnhof in Hinterweidenthal. Sie folgen zunächst der Radwegbeschilderung in Richtung Dahn. 100 m nach der Überquerung der Bahngleise am Ortseingang von Hinterweidenthal  biegen  Sie links  in die Wartbachstraße ab und folgen dem Radweg nach Hauenstein. Bei Deutschlands größter Schuhmeile, das einzigartige Schuh-Einkaufs-Paradies von Hauenstein, biegen Sie rechts ab in Richtung Ortsmitte von Hauenstein. Sie fahren  auf der Bahnhofstraße bis zur Abzweigung  Pirminiusstraße und zweigen hier rechts, der Radwegbeschilderung  "Paddelweiher", ab, Über die Pirminiusstraße, Michealstraße und Dahnerstraße  erreichen Sie den Paddelweiher, eines der schönsten Ausflugsziele im Wasgau mit einem Gasthaus und einem Bootsverleih. Auf einem geschotterten Waldweg geht es anschließend steil bergauf zur „Dicken Eiche“. Links neben der „Dicken Eiche“ führt der Weg nun steil bergab, Radwegbeschilderung Richtung Dahn folgend, nach Erfweiler.  Erfweiler durchqueren Sie auf der Winterberg-  und Fischwoogstraße. Auf dem seitlich der Landstraße angelegten Radweg kommen Sie, vorbei an der sehenswerten Burgruine Altdahn,  nach Reichenbach. Hier  folgen  Sie Radwegbeschilderung" Lautertalradweg" und erreichen über Dahn wieder den Ausgangspunkt Hinterweidenthal.

Einkehrmöglichkeiten:

Unmittelbar an der Strecke

In Hauenstein:

Paddelweiher-Hütte Inh. Engel Christof

www.paddelweiher.de

In Erfweiler

Hotel-Restaurant Die Kleine Blume GmbH

www.hotel-kleineblume.de

 Zum Jägerhof

www.jaegerhof-erfweiler.de

In Reichenbach-Dahn:

Altes Bahnhöf'l

www.altes-bahnhoefl.de

In Dahn:

Restaurant Wasgauperle

www.wasgauperle.de

Lifestyle Hütte Felsengraf

Im Büttelwoog 2

http://www.felsengraf.de

In Hinterweidenthal:

Brauhaus Ehrstein

www.brauhaus-ehrstein.de/