Durch das Schwarzbachtal nach Johanniskreuz

Johanniskreuz, ein Weiler in 470 m Höhe, liegt mitten im Pfälzer Wald auf einem Bergsattel. In der unmittelbaren Umgebung von Johanniskreuz  entspringen mehrere Bäche, die in unterschiedliche Richtungen fließen. Südwestlich von Johanniskreuz entspringt der Schwarzbach, ein Zufluss von Blies und Saar.  Das Tal des Schwarzbachs  ist in seinem Oberlauf bis Waldfischbach-Burgalben ein  wildromantisches Wiesental, das zu den stillsten Gegenden des Pfälzer Waldes gehört.

 

Eine interaktive Karte der Tour finden Sie unter:

https://www.outdooractive.com/mobile/de/radtour/pfalz/johanniskreuz-schwarzbach-radrundtour/7376735/

Anreise Auto oder Bahn
Start/Ziel Bahnhof Waldfischbach-Burgalben
Länge 42 km
Schwierigkeitsgrad mittel

Wegbeschreibung:

Sie starten die 42 km lange Rundtour am Bahnhof in Waldfischbach und folgen zunächst der Hauptstraße  in Richtung Pirmasens. Nach etwa 1200 m biegen Sie links in die Schwarzbachtalstraße ein. Auf dem ausgeschilderten Radweg geht es nach dem Ortsende  auf einem Waldweg durch das Tal zum Clausensee, ein Stausee des Schwarzbachs, der vor allem touristisch genutzt wird.  Am Seeufer gibt es einen Campingplatz und einen Strand. Nach weiteren 1,5 km folgen Sie der Radwegbeschilderung Johanniskreuz. Anfangs steigt der zunächst befestigte Weg nur leicht an. Auf den letzten 4 km jedoch wird der Anstieg  wesentlich beschwerlicher. Auf dem Sattel angekommen, stoßen Sie  auf den Südwestpfalz-Radweg, der Sie auf den restlichen 500 m nach Johanniskreuz führt. Auf diesem bestens ausgeschilderten und durchgehend asphaltierten Radweg  fahren Sie wieder über Heltersberg  tief hinab ins Tal der Moosalbe und zurück zum Ausgangspunkt Waldfischbach.

 

Einkehrmöglichkeiten:

Unmittelbar an der Strecke

Am Clausensee:

Schirmbar mit Biergarten

www.schirmbar-clausensee.de

In Waldfischbach-Burgalben.

Hotel-Restaurant "Zum Schwan"

http://www.zum-schwan-wfb.de