Im Storrbachtal

Das Storrbachtal ist ein südliches Seitental des  Salzbachtales in der Nähe von Pirmasens. Das wildromantische Tal ist wegen der alten Triftkanälen der Holzflößer sehenswert. Die historischen Flößeinrichtungen mit ihren Klausen(Schleusen) dienten in der Zeit von 1838 bis 1883 der Holztrift . Das im Wald geschlagene Holz wurde zunächst auf Schlitten die steilen Hänge hinunterbefördert und dann im Kanal zu Tale getriftet. Die Anlage hat eine Gesamtlänge von 938 m.  

 

Eine interaktive Karte der Tour finden Sie unter:

https://www.outdooractive.com/de/radtour/pfalz/im-storrbachtal/109413233/

Anreise Auto oder Bahn
Start/Ziel Bahnhof Hinterweidenthal
Länge 28,2 km
Schwierigkeitsgrad leicht

Wegbeschreibung:

Ausgangspunkt der Tour ist  der Bahnhof in Hinterweidenthal. Sie fahren zunächst, der Radwegbeschilderung Dahn folgend, in die Ortsmitte von Hinterweidenthal und biegen nach der Überquerung der Bahnlinie rechts in die Bahnhofstraße ab. Kurz vor dem alten Bahnhof Hinterweidenthal-Ort geht es rechts in die Straße „ Zum Handschuhteich“. Nach 200 m zweigen Sie am Brauhaus Ehrstein erneut rechts  ab und  gelangen so  auf einen unbefestigten Waldweg, der entlang des Salzbaches nach Salzwoog führt.  In Salzwoog fahren Sie in der Ortsmitte rechts in Richtung Lemberg. Auf der wenig befahrenen Landstraße erreichen Sie nach etwa 2 km den Parkplatz am Eingang  zum Storrbachtal. Vom Parkplatz aus fahren Sie auf einem Radweg entlang der L 485  in  Richtung Eppenbrunn. Nach 200 m biegt nach links eine schmale Asphaltstraße ins Storrbachtal ab. Das Tal wird auf der linken Seite durch den Salzwooger Teufelstisch markiert, eine markante Felsformation. Vorbei an den angelegten Fischweihern gelangen Sie zu den freigelegten historischen Flößeinrichtungen. In diesem wildromantischen Tal geht es weiter bis auf der rechten Seite der Melkerplätzler Weiher auftaucht.  Am Ende des  Weihers  biegen Sie nach rechts in das Schöntal ab. Hier fahren Sie auf einem geschotterten Forstwirtschaftsweg, dessen Steigung mehr und mehr zunimmt, bis Sie nach fast 2 Kilometern eine Kuppe erreichen. Ab hier geht es nun bergab Richtung Stephanshof. Kurz vor dem Stephanshof, der mittlerweile ein Forsthaus beherbergt, treffen Sie auf die L 486. Dieser folgen Sie in nördlicher, später  nordöstlicher Richtung, durch die Lemberger Ortsteile Glashütte und Langmühle, zurück nach Salzwoog. In Salzwoog radeln Sie auf der Straße in Richtung Dahn, bis Sie nach etwa 2 km Fahrt über eine kleine Anhöhe den Wieslauter Radweg erreichen , der Sie zum Ausgangspunkt Hinterweidenthal führt.

Einkehrmöglichkeiten:

Unmittelbar an der Strecke:

In Hinterweidenthal:

Brauhaus Ehrstein

www.brauhaus-ehrstein.de/

Landgasthof Am Teufelstisch

www.am-teufelstisch.de